06/17

Vom Flüchtling zum Nachbarn und Mitbürger

Immer mehr Menschen flüchten vor Krieg und Elend und erhoffen sich ein besseres Leben in Europa. Sie stranden an Italiens Küsten, und der Staat ist mit der Masse an Flüchtlingen überfordert. Ohne den Einsatz der Zivilgesellschaft ist der Ansturm Hilfesuchender kaum zu schaffen. Ein Beispiel, wie eine Solidargemeinschaft helfen kann, zeigt sich seit kurzem in Meran. Dort verbinden sich Hilfsbereitschaft und Unternehmergeist, zum Wohl der Flüchtlinge und Einheimischen.
06/17

Spendenaktion für Unwetterschäden – Raiffeisen hilft schnell und unbürokratisch

Im Bild die Obmänner der Raiffeisenkassen mit den Vorsitzenden der Pfarrcaritas von Schmieden und Niederdorf bei der symbolischen Spendenübergabe: v. l. n. r. Paul Sinner (Pfarrcaritas Schmieden), Andreas Sapelza (RK Welsberg-Gsies-Taisten), Max Brunner (RK Niederdorf), Pfarrer Josef Gschnitzer, Philipp Irenberger (Pfarrcaritas Niederdorf), Robert Pellegrini (RK Toblach) und Peter Egarter (RK Hochpustertal)