Ausgabe 05/21 -

Im Zeichen der Solidarität

Unterstützungsaktion „Arion“ für den Botenhof

Foto: Ethical Banking

Am 16. August 2021 hat im Weiler Anichen in Pflersch eine Mure enorme Schäden an Häusern, Gärten und Infrastrukturen angerichtet. Der Botenhof der Kräutergärten Wipptal wurde an den Rand seiner Existenz gedrängt: Das Verarbeitungsgebäude und der Großteil der Ernte und Gärten von Bernhard Auckenthaler wurden komplett zerstört. Leider ist nur ein Teil der Schäden durch eine Versicherung gedeckt.

Um den Kräutergarten wieder in all seiner Pracht erstrahlen zu lassen und dem Betroffenen Hilfe zu leisten, hat Ethical Banking die Aktion „Arion – Wir bauen einen neuen Garten“ ins Leben gerufen und bittet um Unterstützung. Als Symbol für dieses unabhängig kontrollierte und transparente Projekt wurde der schöne Arion, ein in Anichen beheimateter und geschützter Schmetterling, gewählt.

Bitte helfen Sie mit!

 

Mit jedem noch so kleinen (und auch großen) Spendenbetrag leisten Sie einen wichtigen Beitrag, den Bio-Garten Schritt für Schritt wiederaufzubauen und einen Neustart des Botenhofs zu ermöglichen. „Jetzt ist Solidarität nach F. W. Raiffeisen gefragt, gemeinsam schaffen wir das!“, ist Roland Furgler von Ethical Banking überzeugt.

Als kleines Dankeschön erwartet Sie eine Teemischung „ARION“, die vor Ort am Hof erhältlich ist, sowie die Möglichkeit, an Kräuterwanderungen und Veranstaltungen der Kräutergärten Wipptal im nächsten Jahr teilzunehmen. Beim Sommerfest „Berg und Blume“ werden Unterstützer und Unterstützerinnen eingeladen, das Aktionsergebnis – den neuen Kräutergarten – zu besichtigen.

Spendenaktion Arion Schmetterling

Bitte überweisen Sie den Spendenbetrag Ihrer Wahl auf folgendes Konto bei der Raiffeisenkasse Wipptal, lautend auf Bernhard Auckenthaler/Kräuterhof Bote, Kennwort „Arion“: IBAN IT 32 I 08182 5821 0000302003091 Bitte geben Sie auch Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie über den Stand der Spendenaktion informieren und Ihnen danken können.