Ausgabe 05/14 -

Weltweit immer mehr kontaktlose Zahlungen

Innovative Zahlungsmethoden sind in letzter Zeit immer beliebter und werden immer häufi ger verwendet. So vor allem auch das kontaktlose Zahlen mit Hilfe der NFC-Technik, das nun in Südtirol Fuß gefasst hat.

Die Wachstumsrate in diesem Bereich ist enorm hoch. Grund dafür ist, dass laut einer Studie über 90 % der Kunden, die eine kontakt lose Zahlung tätigen, dies wiederholen und ihre positiven Erfahrungen weitergeben. In Großbritannien erwartet man bis Ende 2014, dass 25 % aller Transaktionen unter 10 Pfund bereits kontaktlos bezahlt werden.

KLEINBETRÄGE KONTAKTLOS ZAHLEN

Die Technologie NFC (Near Field Communication), die auch für den SüdtirolPASS verwendet wird, ermöglicht das kontaktlose Zahlen. Seit Januar 2014 ist auch jede neue Raiffeisen Bankkarte damit ausgestattet und durch die Funktion „PayPass“ nutzbar. Praktisch ist diese neue Methode vor allem, wenn es schnell gehen muss. Dafür ist es nur nötig, die Bankkarte kurz an das NFC-fähige POS-Gerät zu halten. So können Beträge bis zu 25 Euro ohne Ein gabe der Geheimnummer beglichen werden. Das kontaktlose Zahlen ermöglicht eine schnelle, einfache, aber trotzdem sichere Zahlungsart für Kleinbeträge.

Daneben bietet NFC weitere Vorteile wie zum Beispiel:

  • Zeitersparnis
  • Warteschlangen werden verhindert
  • Einfachere Abrechnung für Geschäfte
  • Falschgeld-Risiko wird gesenkt
  • Hygiene, z. B. in Lebensmittelgeschäften
  • Weniger Münzengeld in Geldtasche

Da es sich bei PayPass um eine Maestro-Zahlung handelt, ist diese Zahlungsmethode auch international nutzbar. Bereits in 50 Ländern weltweit kann man kontaktlos bezahlen. Auch in Südtirol bieten schon einige Geschäfte NFCZahlungen an. Wie beispielsweise das Spezialitäten-Geschäft PUR Südtirol, das seinen Kunden eine kontaktlose Bezahlung ermöglicht. „Das kontaktlose Zahlen erleichtert unsere Arbeit“, sagt Patrick Marx, Leiter der PUR-Filiale in Meran. Aber auch in anderen Geschäften wie McDonalds, Mediaworld, Zara oder H&M kann man bereits kontaktlos zahlen. Um diese Zahlungsmethode nutzen zu können, ist es lediglich nötig, eine dafür ausgerüstete Bankkarte zu besitzen und die Funktion „PayPass“ bei der Raiffeisenkasse zu aktivieren.

MOBILES POS MIT SMARTPHONE

Eine weitere neue Zahlungstechnik ist MobilePOS. Dabei erfolgt die Zahlung mit der Bankkarte an einem mobilen POS-Gerät in der Größe eines Taschenrechners, das über Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet des Händlers verbunden ist. Ein großer Vorteil dabei ist die fast uneingeschränkte Mobilität. Diese Methode ist vor allem für Einzelunternehmer und Freiberufler praktisch.

ONLINE ZAHLEN MIT BANKKARTE

Die neue Raiffeisen Bankkarte bietet eine weitere interessante Funktion: den Mastercard SecureCode, der es ermöglicht, Online-Einkäufe mit der Bankkarte abzuwickeln. Dafür ist die Raiffeisen Bankkarte mit den typischen Merkmalen einer Kreditkarte ausgestattet: der 19-stelligen internationalen Kartennummer (PAN) und der 3-stelligen Kartenprüfnummer (CVC2). Auch hierfür ist die Aktivierung in der Raiffeisenkasse nötig.