Ausgabe 05/20 -

Sparen lohnt sich doppelt

Wer in den Raiffeisen Pensionsfonds einzahlt, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Er baut sich seine Zusatzrente auf und legt den Grundstein für sein Eigenheim.

Das Land Südtirol unterstützt die Südtirolerinnen und Südtiroler mit dem Bausparmodell bei der Finanzierung des Eigenheims. Mitglieder des Raiffeisen Pensionsfonds erhalten ein begünstigtes Darlehen für den Bau, Kauf oder die Sanierung der Erstwohnung.
Das Bauspardarlehen bietet einen fixen Zinssatz von 1 % bei einer Laufzeit von maximal 20 Jahren. Vor allem für junge Menschen ist dieses Modell wichtig, denn so wird das Sparen für die Pension auch zu einem Sparen für das eigene Heim.

Ein Bauspardarlehen bekommt …

  • wer eine Erstwohnung baut, kauft oder saniert, die sich in Südtirol befindet,
  • nicht älter als 65 Jahre und mindestens seit acht Jahren Mitglied des Raiffeisen Pensionsfonds* ist,
  • mindestens 15.000 Euro angespart und
  • den Wohnsitz über 5 Jahre in Südtirol hat.

Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt, steht dem Darlehen nichts mehr im Wege.

Höchstens 200.000 Euro für maximal 20 Jahre

Das Bauspardarlehen beläuft sich maximal auf das Doppelte des im Zusatzrentenfonds angesparten Kapitals; mindestens 15.000 Euro und maximal 200.000 Euro**. Die Laufzeit kann zwischen 18 Monaten und 20 Jahren betragen.
Weitere Informationen zum Bausparen erhalten Sie bei allen Raiffeisenkassen oder finden Sie unter www.raiffeisen.it/bausparen.

* oder eines anderen konventionierten Zusatzrentenfonds
** Eheleute und Personen in eheähnlichen Beziehungen erhalten max. 300.000 Euro


Kinder absichern und dabei Steuern sparen!

Alle Beiträge, die in den Raiffeisen Pensionsfonds eingezahlt werden, können bis zu 5.165 Euro pro Jahr in der Steuererklärung vom jährlichen Gesamteinkommen abgezogen werden. Dies gilt auch für Beitragszahlungen für zu Lasten lebende Familienmitglieder.

Zeit ist Geld

Wer seine Kinder bereits in den ersten Lebensjahren in den Raiffeisen Pensionsfonds einschreibt, legt rechtzeitig den Grundstein für deren Zusatzrente. Er verschafft ihnen damit einen Startvorteil. Denn durch den frühen Beitritt und die regelmäßigen Einzahlungen können die Nachkommen bis zum Rentenantritt ein wesentlich höheres Kapital ansparen. Zudem können sie als Pensionsfondsmitglieder ein gefördertes Bauspardarlehen nutzen.

 

Flexible Einzahlungen

Bei den Beitragszahlungen für die Familienmitglieder sind die Eltern vollkommen flexibel. Das heißt, sie können selbst bestimmen, wann und wieviel sie für ihre Kinder einzahlen und können dies jederzeit ändern.

Es lohnt sich

Mit dem Raiffeisen Pensions­fonds können Sie sich zusätzlich zur gesetzlichen Rente ein zweites Standbein zur Sicherung Ihres Lebensstandards im Ruhe­stand aufbauen. Sie können zwischen vier Investitionslinien wählen. Steuerliche Vorteile und flexible Einzahlungsmöglichkeiten erleichtern Ihnen den Vermögensaufbau. Sie können auch für Ihre Kinder und/oder zu Lasten lebende Familienmitglieder einzahlen. Das Kapital kann zum Schutz der Angehörigen im Todesfall des Einzahlers zweckgebunden werden. Wenn Sie mindestens acht Jahre in den Raiffeisen Pensionsfonds eingezahlt haben, können Sie das Bausparen nutzen.

 

Mehr dazu unter: www.raiffeisenpensionsfonds.it


Steuertipp zum Jahresende!

Ziehen Sie 5.165 Euro vom besteuerbaren Einkommen ab, indem Sie für sich selbst oder für Ihre Familie in den Raiffeisen Pensionsfonds einzahlen. Prüfen Sie, ob Sie diesen Maximalbetrag für dieses Jahr schon erreicht haben. Wenn nicht, nutzen Sie den vollen Betrag mit einer einmaligen Zuzahlung vor Jahresende! Sie sichern sich damit einen Steuervorteil von bis zu 2.220 Euro.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit noch bis zum Jahresende 2020!
Ihr Berater von Raiffeisen unterstützt Sie gerne dabei.