Ausgabe 02/20 -

Breit gestreut, nie bereut

Beate Sander ist 81 Jahre alt, Börsenexpertin und Bestsellerautorin. Im Interview verrät sie, warum man sein Geld in Aktien investieren sollte und was dabei wichtig ist.

Foto: Nina Wellstein

Frau Sander, Sie haben erst mit 59 Jahren und einem Startkapital von 30.000 Euro begonnen, in Aktien zu investieren und brachten es zu einem Vermögen von über einer Million Euro. Wie haben Sie das geschafft?

Beate Sander: An Fachwissen fehlte es mir nicht, aber vorher hatte ich kein Geld. Ich hatte nie Geld geerbt, musste meine Eltern finanziell unterstützen und wollte meinen Kindern die bestmögliche Ausbildung ermöglichen. Erst als sich meine Lebensumstände änderten, konnte ich an der Börse beginnen. Die von mir erfundene Hoch/Tief-Mut-Strategie war die Grundlage für meinen Erfolg: Breit gestreut – nie bereut! Kein Fluch, sondern Segen: Langfristig anlegen!

Beate Sander:

 

„Wer sein Geld auf ein Sparbuch legt, vernichtet schleichend sein Vermögen.“

Was verstehen Sie darunter?

Es geht um eine Langzeitstrategie mit kleinen und großen, in- und ausländischen Aktien unterschiedlicher Branchen mit möglichst vielen Titeln aus dem Value- und Growth-Bereich. Meine Erfindung beruht auf der Tatsache, dass jeder, der mindestens 14 Jahre lang breit gestreut in Aktien angelegt hat, immer zu den Siegern zählte – mit einer jährlichen Durchschnitts­rendite von mindestens 5 %, im Durchschnitt 8 % und mit Glück und Können 10 % bis 15 %.

Sie stehen dafür, dass man sich auch mit kleineren Geldbeträgen, die an der Börse richtig investiert werden, ein beachtliches Vermögen aufbauen kann. Wie geht das?

Wichtig ist ein gutes Börsenwissen: Ohne gute Literatur, ohne Lernbereitschaft und Disziplin geht gar nichts. Mein Leitspruch heißt: „Meide die gefährlichen Vier: Euphorie, Panik, Angst und Gier!“ Das Vorurteil „Verkauf alle Aktien im Crash“ bedeutet oft den Abschied von der Börse und macht die Anleger arm. Mit Ausnahme Japans waren nach jedem Crash die Kursanstiege höher als vor dem Kursabsturz.

Anlegersymposium Raiffeisen InvestmentClub

Beate Sander wird heuer beim Anlegersymposion des Raiffeisen InvestmentClubs sprechen. Das Datum der Veranstaltung ist zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht bekannt.