Ausgabe 01/18 -

Bio-Tee aus handgelesenen Früchten und Südtiroler Kräutern

Hinter „Monthea“ verbirgt sich eine einzigartige Unternehmens- und Teekultur aus Südtirol, welche auf die Nähe zur Südtiroler Bergwelt, die Verwendung frischer und unverfälschter Naturprodukte und deren umweltfreundliche Verarbeitung setzt.

Das Abenteuer Monthea begann für die Jungunternehmer als Teeliebhaber eines Tages mit der Frage: „Was für einen Tee trinken wir denn hier überhaupt?“ Und so wurde der Entschluss gefasst, ein Start-up-Unternehmen zu gründen mit lokalem Bezug und Nachhaltigkeit. Simon Raffeiner und Axel Brunoni befassten sich lange mit der Trocknung, Auswahl der Früchte und ­Aufgüssen und konnten sich dann endlich einen lang er­sehnten Traum erfüllen und Monthea-Tee aus Südtirol präsentieren.


BAUERN UNTERSTÜTZEN

Mit dem Projekt will man vor allem lokale Bergbauern in ihrer Arbeit unterstützen und deren Arbeit die richtige Wertschätzung zollen. Ziel ist es, die aktuellen Partner zu motivieren, mehr von dieser Art von Landwirtschaft zu betreiben und weitere Bauern dafür zu begeistern. Dem Konsumenten hingegen wird ein einzigartiges ­Genusserlebnis für alle Sinne geboten. Dabei sind und waren höchste Qualitätsansprüche und Bio-Anbau nicht nur mögliche Optionen, sondern Voraussetzung.

SÜDTIROLER TEEKULTUR SCHAFFEN

Monthea macht es sich als Produzent von Früchte- und Kräutertees zur Aufgabe, ­Südtiroler Teekultur zu schaffen und dem Teeliebhaber ein Stück ­seiner Heimat zu schenken. Der Tee steht für Muße, Genuss und Lifestyle. Produziert werden Bio-Früchtetees, Bio-Kräutertees sowie Früchtechips. Der Verkauf erfolgt vor allem über den eigenen Online-Shop unter www.monthea.it sowie in verschiedenen Detailläden in Südtirol (Pur Südtirol, Naturalia, Bioläden). Mit der Ethical-Banking-Finanzierung wurden diverse Anschaffungskosten in der Startphase beglichen: für Marketingmaßnahmen und Marktanalysen, den Ankauf von Rohstoffen sowie für die Gestaltung der Homepage.

 

Mehr dazu unter: www.youtube.com/ethicalbanking
Homepage: www.ethicalbanking.it