Ausgabe 02/19 -

Bilanz 2018 – Vorsorge und Absicherung im Aufwind

Starke Zuwächse bei den Ergebnissen und ein erneuter Zuwachs an Kunden und versicherten Risiken: Die Raiffeisenkassen haben das Versicherungsgeschäft erfolgreich betrieben und weiter ausgebaut. Damit schließt der Raiffeisen Versicherungsdienst ein hervorragendes Geschäftsjahr 2018 ab, das sehr stark von der Regulatorik beherrscht war.

Die Gesellschaft Raiffeisen Versicherungsdienst bearbeitet seit knapp 30 Jahren den heimischen Versicherungsmarkt, sie vertreibt über die Raiffeisenkassen ein spartenumfassendes Angebot in der Vorsorge und im Risikoschutz für Mitglieder sowie für Privat- und Firmenkunden. Dabei setzt sie auf individuelle und den heimischen Erfordernissen entsprechende Leistungen, wie Arno Perathoner, Direktor des Unternehmens, anlässlich der Vollversammlung Anfang April erklärte.

Herr Perathoner, was beschäftigte die ­Assekuranz 2018?
Arno Perathoner: Neben der fortschreitenden ­Digitalisierung war es der Trend, die Daten­analyse für personalisierte Angebote zu nutzen. Das Kernthema bildete jedoch das Inkrafttreten der Europäischen Versicherungsvertriebsricht­linie IDD, das bei den Versicherern zu erheblichen Änderungen ihres Geschäftsmodells führte.

Wie gelang die Umsetzung der IDD-Richtlinie?
Arno Perathoner: Die neuen Vorgaben dienen in erster Linie dem Verbraucherschutz und der Vereinheitlichung bestehender Gesetze und Vorschriften sowie der Transparenz. Dieser Denkart sind wir seit jeher verpflichtet: Die Erhebung des Kundenbedarfs und die Ermittlung des Absicherungsbedarfs sind zentrale Bestandteile unseres Beratungskonzeptes. Als Antwort darauf bieten wir Absicherungen und Leistungen, die den lokalen Gegebenheiten entsprechen. Durch hohe Investitionen in die Produktentwicklung sind wir in der Lage, dem Kundenbedarf bestmöglich zu entsprechen. Dadurch hatten wir die Kernelemente der IDD-Richtlinie bereits vorab in unserer Geschäftsphilosophie verankert.

Welches Beratungskonzept verfolgen Sie?
Arno Perathoner: Wir forcieren – maßgeblich auch über unser Weiterbildungsangebot für 625 Versicherungsvermittler landesweit – die bedarfs­orientierte Beratung. Sie richtet sich an den individuellen Bedürfnissen des Kunden aus und ist im Bereich der Finanzplanung angesiedelt. Im Berichtsjahr haben mehrere Raiffeisenkassen durch den Einsatz eines innovativen, webbasierten Beratungstools im Kundengespräch Lebensszenarien simuliert, was ganz neue Blickwinkel in der Gestaltung der Vorsorge und Absicherung ermöglicht.

Mit Sicherheit gut vorgesorgt
Schutz vor Risiken

Raiffeisen Versicherungsvermittler — Weiterbildung

2018 wurden 625 Personen weitergebildet.

 

IDD-Versicherungsvertriebsrichtlinie

Am 1. Oktober 2018 traten mit der Versicherungs­vertriebsrichtlinie neue regulatorische Maßnahmen in Kraft, welche die Vermittlung von Versicherungs­produkten regeln und die Rechte der Verbraucher stärken.

 

Versicherungsfälle

39,5 Mio. Euro an Schadensvergütungen wurden 2018 an versicherte Mitglieder und Kunden erstattet, über 18.700 Versicherungsfälle wurden bearbeitet.

 

Versicherungspartner

  • Assimocogruppe, genossenschaftlicher Versicherer, Mailand
  • R+V Versicherung – genossenschaftlicher Versicherer, Wiesbaden
  • Vereinigte Hagelversicherung, Verona
  • DAS, Verona

 

Quelle: RVD

 


Weitere Informationen zum Geschäftsjahr 2018 entnehmen Sie dem Geschäftsbericht ­Raiffeisen Versicherungsdienst: www.rvd.bz.it/­unternehmen/geschaeftsbericht.html