Ausgabe 02/16 -

Raiffeisen ­Gesundheitsfonds auf Wachstumskurs

Der Raiffeisen Gesundheitsfonds stellt seit Dezember 2014 eine leistungsstarke lokale Ergänzung der öffentlichen Gesundheitsvorsorge dar.

Durch den Sparkurs des öffentlichen Gesundheitswesens, die höhere Lebenserwartung und die damit verbundenen steigenden Ausgaben im Gesundheitsbereich gewinnt er immer mehr an Bedeutung. Mittler­weile haben rund 50 Südtiroler Betriebe und über 2.000 eingeschriebene Personen vom Vorsorgeangebot des Raiffeisen Gesundheitsfonds Gebrauch gemacht. Die vier Grundpakete Basic, Comfort, Superior und ­Premium garantieren ein hochwertiges Leistungsangebot. Für Betriebe, bei denen der nationale Kollektivvertrag bereits einen ergänzenden Gesundheitsfonds vorsieht, wurden die Leistungspakete weiter ausgebaut. Dies stieß bei den lokalen Betrieben auf großes Interesse und fand regen Zuspruch. Seit dem 1. Januar 2016 bietet der Fonds einen ­weiteren Mehrwert, der vor allem für Südtiroler ­Familien interessant ist: mit einer zusätzlichen Beitragszahlung können alle in den Raiffeisen Gesund­heitsfonds eingeschriebenen Mitglieder das neue Leistungspaket „Familie“ abschließen. Mit diesem ­werden neben Ausgaben für die eigene Gesundheit auch Sanitätskosten für den Ehepartner und die zu Lasten lebenden Kinder finan­ziell abgedeckt. Auch die vorteilhaften Konventionen mit den lokalen medizinischen Strukturen wurden weiter ausgebaut: derzeit be­stehen rund 30 Konventionen mit Zahn­ärzten und acht Abkommen mit anderen medizinischen Ein­richtungen. Schon bald wird es möglich sein, die Einzahlungen für die Gesundheitsvorsorge über das Formular F24 zu erledigen, was die Abwicklung noch schneller und einfacher macht.