Ausgabe 03/17 -

Neue Konvention für Mitarbeiter von ­Freiberuflern

Mitarbeiter von Freiberuflern können künftig die Leistungen des Raiffeisen Gesundheitsfonds nutzen und kommen damit in den Genuss einer lokalen ergänzenden Gesundheitsvorsorge.

Der gesamtstaatliche Gesundheitsfonds für Mitarbeiter von Freiberufler Cadiprof arbeitet jetzt mit dem lokalen Raiffeisen Gesundheitsfonds von Mutual Help zusammen. Damit gibt es erstmals in Italien eine Zusammenarbeit zwischen einer gesamtstaatlichen und einer lokalen Struktur im Bereich der ergänzenden Gesundheitsvorsorge. Die rund 8.000 Mitarbeiter der Freiberufler in der Provinz Bozen haben nun die Möglichkeit, über Cadiprof dem Raiffeisen Gesundheitsfonds beizutreten, um die Leistungen der lokalen ergänzenden Gesundheitsvorsorge zu nutzen. Eine entsprechende Konvention wurde am 24. März am Sitz der Koinè – Dienstleistungsgenossenschaft der Freiberufler im Bereich der Wirtschafts- und Rechtsberatung – in Bozen unterzeichnet.

Verwaltung durch Mutual Help, ­Vertrieb durch Raiffeisen

Im Rahmen der Konvention hat Cadiprof die wechselseitige Hilfsgesellschaft Mutual Help mit der Verwaltung des Fonds in der Provinz Bozen betraut, während Raiffeisen für den Vertrieb sorgen wird. Durch die lokale Ausrichtung der Konvention können Leistungen kostensparender erbracht und besser auf die lokalen Anforderungen und Gegebenheiten abgestimmt werden. Die ­Mitglieder können auf zweisprachige Ansprechpartner vor Ort zurückgreifen. Zudem bleiben die in den ­Raiffeisen Gesundheitsfonds eingezahlten Beträge im Land und im Südtiroler Wirtschaftskreislauf.

Drei Leistungspakete

Mitarbeiter von Freiberuflern können künftig aus drei Leistungspaketen wählen: dem nationalen Leistungspaket von Cadiprof zu 180 Euro und zwei ergänzenden lokalen Leistungspaketen zu 180 bzw. 240 Euro pro Mitarbeiter und Jahr, die von Mutal Help verwaltet und jeweils um das Familienpaket von Cadiprof ergänzt werden.
Die Voraussetzungen für die Konvention zwischen Cadiprof und dem Raiffeisen Gesundheitsfonds von Mutual Help wurde durch die Unterzeichnung eines Gewerkschaftsabkommens zwischen dem nationalen und lokalen Verband der Freiberufler Confprofessioni und den lokalen ­Gewerkschaften Asgb Commercio, Filcams Cgil/Agb, Fisascat ­SGBCISL und Uiltucs Uil geschaffen.

Vertreter von ­Confprofessioni, ­Cadiprof, ­Mutual Help, ­Raiffeisen und der lokalen Gewerkschaften

Vertreter von ­Confprofessioni, ­Cadiprof, ­Mutual Help, ­Raiffeisen und der lokalen Gewerkschaften bei der Unterzeichnung des Abkommens zur ergänzenden ­Gesundheitsvorsorge